liberiaevlogo

Projekte

Die Kinder in der der MAGIF Community School erhalten qualifizierten Unterricht. Sie werden in ihren kognitiven, sozialen und emotionalen Kompetenzen gestärkt, sie erhalten eine solide, umfassende Grundschulbildung.

Es gibt jedoch einen Umstand, der dem Konzept der Einrichtung entgegensteht: Die unzureichende Ausstattung und die räumliche Enge des angemieteten Gebäudes, in dem die Kinder unterrichtet werden.

Aus diesem Grund bemühte sich Liberia e.V. um finanzielle Mittel für die Errichtung eines neuen Schulgebäudes. Dieses ist nun endlich gelungen. Frau Gieraths-Nimene hat in der Hilfsorganisation Fly&Help einen großzügigen Spender gefunden.

Nun konnte mit dem Neubau begonnen werden. Die Grundmauern stehen bereits. Es entsteht ein Haus  mit vier Klassenräumen, Büro und Sanitäranlagen.

Neuigkeiten

 

In der MAGF Community School herrscht rege Betriebsamkeit:

Die Schneiderklasse ist in vollem Gange. Die Welthungerhilfe hat weitere Nähmaschinen zur Verfügung gestellt.

Die Nahrungsergänzung mit Eiern, Früchten und Maniok wird von den Kindern gut angenommen und sie genießen ihr Essen.

Das Sozialverhalten der Kinder entwickelt sich aufgrund der Orientierung durch die Mitarbeiter sehr positiv. Die Kinder gehen freundlich miteinander um und sie unterstützen sich gegenseitig. Die schulischen Leistungen der Kinder steigen ebenfalls. Dies zeigt, dass sich die Strategien und Methoden der Mitarbeiter bewähren.

Im Frühjahr 2019 wurden Workshops für die Vorschulkinder und für die älteren Schüler organisiert und durchgeführt.

Im März besuchten die Kinder der MAGIF-Community School und die Patenschüler einen von Frau Jaeger, der Frau des deutschen Botschafters, initiierten Workshop "Erhaltung der natürlichen Tiere Liberias". Das Programm wurde im MAGIF-Center durchgeführt und von der Wild Chimpanzee Foundation (WCF) organisiert, um das Bewusstsein dafür zu wecken, wie die Bürger die Tiere innerhalb der Grenzen Liberias schützen können.

Ebenfalls im März gab es einen Workshop, der von "Orphan Relief and Rescue" durchgeführt wurde. Ziel dieses Lehrworkshops ist es, das Bewusstsein für Missbrauch zu schärfen und den Schülern vier Hauptbotschaften zu vermitteln: "Ich bin wichtig“, "Mein Körper gehört mir“. "Ich habe ein Recht auf Sicherheit“ und "Ich kann Hilfe bekommen“. Das Programm wurde von unseren Patenschülern, einigen der älteren Schüler der Gruppe III (7-13), einigen Mitgliedern der MAGIF Community Youth und dem Team der MAGIF Community School besucht.

 

Die Lernerfolge der Kinder werden monatlich evaluiert. Dabei zeigt sich, dass ihr Verständnis der Aufgaben steigt, und dass sie dem Unterricht immer besser folgen können.

Die MAGIF Community School hat ihr Jugendprogramm neu aufgelegt. Schon vor der Ebola-Epidemie hatte die Institution ein gut organisiertes Jugendprogramm. Um dieses für die Jugendlichen der Gemeinde Zubah Town wiederherzustellen, hat die Institution das Programm mit 50 Jugendlichen, die am Programm teilnehmen, neu organisiert. Das Programm zielt darauf ab, eine soziale, emotionale und ethische Erziehung auf Grundlage von sportlichen Aktivitäten für die Jugend anzubieten.